Tennis aus der Luft PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Webmaster   
Sonntag, den 16. Mai 2010 um 08:27 Uhr


Wollten Sie nicht schon immer mal Ihre Tennisanlage von oben sehen? Zugegeben, früher waren Luftbildaufnahmen nur schwer zu bekommen, aber das hat sich seit Googleearth.com geändert.

Alles was Sie benötigen, um Ihrer Anlage einmal aufs „Dach“ zu schauen, ist das Programm, dass Sie bei googleearth.com (KLICK) herunterladen können. Nach erfolgreicher Installation steht dem freien Blick aus dem "All" auf die Erde nichts mehr im Wege.

Um nicht jeden Verein der Fachschaft mühsam suchen zu müssen, gibt es weiter unten eine kleine Datei mit entsprechender Anleitung zum Download. Wenn diese in das Programm Google Earth gemäß Anleitung hineinkopiert worden ist, stehen Ihnen alle 24 Vereine per Mausklick zur Verfügung. Sogar ein virtueller Rundflug wird Ihnen dann ermöglicht. Selbstverständlich können Sie aber auch Ihren Wohnsitz oder das nächste Urlaubsziel genauer unter die Lupe nehmen.

Bitte beachten Sie, dass als Systemvoraussetzung ein gängiger PC mit Windows XP oder 2000 und eine schnelle Internetanbindung via DSL vorhanden sein müssen. Die Benutzung ist kostenfrei. Das Bildmaterial entspricht ungefähr dem Stand vom März 2005 und somit wird Sie keiner „beim Spielen“ sehen können. Die Bilder wurden von erdnahen Satelliten aufgenommen.

Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß mit den neu gewonnen „Einblicken“.

Ihr Webmaster
Fachschaft Dortmunder Tennisvereine


PS:
Bezugnehmend auf den Beitrag können hier Fragen oder anderweitige Äußerungen getätigt werden, wenn es bei Ihnen nicht zu dem gewünschten Erfolg führen sollte.
Sollte es aber geklappt haben, wären wir auch für einen Hinweis dankbar.

 

ANLEITUNG zur INSTALLATION

 

Tennis aus dem All

Sie kennen Googleearth !? Nein? Dann lesen Sie weiter und lassen sich den Blick aus dem Weltall auf die Dortmunder Tennisvereine nicht entgehen.

Seit dem 12.06.06 gibt es nun auch eine deutsche Version des Programms Googleearth mit dessen Hilfe, Sie sich jeden Ort auf der Welt aus dem All anschauen können.

Dazu ist es nur notwendig von der Website Googleearth.com die aktuelle Version des Programms herunterzuladen und bei sich auf dem Rechner zu installieren. Schon können Sie mit dem Betrachen der Erde loslegen. Allerdings müssen Sie über einen aktuellen PC mit Windows XP oder 2000 und einem DSL-Anschluss verfügen, da das Programm nicht installiert werden kann.

Damit Sie nun auch jeden unserer 26 Tennisvereine der Fachschaft sofort finden können, haben wir Ihnen eine Datei zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie sozusagen via virtuellem Rundflug alle Verein aus dem All anfliegen können.

Dazu laden Sie die Datei Fachschaft Vereine.lcz auf Ihre Festplatte. Anschließend gehen Sie bei Googleearth unter Datei -> Öffnen und suchen die obige Datei und öffnen diese. Im Bereich "Orte" erscheint dann unter "Meine Orte" der Ordner "Dortmunder Tennisclubs". Wenn ein + Zeichen davor steht, müssen Sie das + Zeichen anklicken und den Ordner expandieren. Per Mausklick auf den jeweiligen Verein können Sie dann diesen aus dem All betrachten. Im Bereich Dortmund besteht eine sehr gute Auflösung des Bildmaterials, so dass teilweise Autos auf den Parkplätzen auszumachen sind.

Wenn Sie dann den Ordner "Dortmunder Tennisvereine" markieren und weiter unten auf die Start-Taste (wie beim DVD-Player das schwarze Dreieck mit der Spitze nach rechts) drücken, kann der Rundflug beginnen.

Sollten Ihnen Fehler bei der Zuordnung der Vereine auffallen, lassen Sie uns das bitte umgehend wissen.

... und nun viel Spaß beim ersten virtuellen Rundflug über die Dortmunder Tennisvereine.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 16. Mai 2010 um 08:34 Uhr